Navigation

2019-08-14 SVL-Portraits

Optimismus und ehrgeizige Ziele beim SVL-Frauenfußball

Optimismus und ehrgeizige Ziele beim SVL-Frauenfußball

Das Teamplayer-Quartett strahlt Optimismus aus (von links): Jürgen Meister (Trainer Bezirksliga u. stv. Abteilungsleiter), Thomas Krauß (Abteilungsleiter und Torwarttrainer), Helena Eberhardt (Trainerin Kreisklasse u. stv. Abteilungsleiterin) und Marcel Kröning (Trainer Landesliga)

Schwanstetten – „Die Erfolgsgeschichte Frauenfußball beim SV Leerstetten geht weiter“, resümierte SVL-Vorsitzender Peter Weidner nach der letzten Sitzung des Gremiums Frauenfußball. Die Schlüsselpositionen konnten alle mit erfahrenen und qualifizierten Fachleuten besetzt werden. Das Gremium war sich über die Zielsetzung einig: „Wir wollen in zwei Jahren zurück in die Bayernliga!“

Der neue Abteilungsleiter Thomas Krauß ist zu Saisonbeginn von der SG Schwand-Leerstetten zum Frauenfußball gekommen. Er kann auf eine über insgesamt sechsjährige, erfolgreiche Erfahrung im Sportmarketing bei SC 04 Schwabach und beim EHC 80 Nürnberg verweisen. Thomas Krauß hat sich selbst drei Ziele gesteckt: „Der Aufbau im Mädchenbereich muss in Zusammenarbeit mit der SG Schwand-Leerstetten als Unterbau für den Frauenbereich gelingen. Alle drei Frauenmannschaften sollen in drei Jahren wieder eine Spielkasse höher sein. Und das bisher gute Sponsoring soll sich positiv entwickeln“.

Marcel Kröning bekam noch einer ordentlichen Rückrunde in der Landesliga mit einem Punkteschnitt von 1,4 pro Spiel von der SVL-Vorstandschaft das Vertrauen für die kommende Spielzeit in der Landesliga. Nach durchwachsenem Rückrundenstart überzeugte der Sieg gegen Bayerligaaufsteiger Ezelsdorf und die drei Siege am Schluss. Dem Kader mit vielen Spielerinnen mit Bayerligaerfahrung sollte in der nächsten Spielzeit der Sprung ins obere Tabellendrittel gelingen.

Jürgen Meister kam zu Saisonbeginn vom SV Stauf zum SV Leerstetten. Er wird die Frauen II in der Bezirksliga trainieren und als stellvertretender Abteilungsleiter Thomas Krauß unterstützen. Aktiv war er als Spieler für die SpVgg Roth und den SV Pfaffenhofen. Seine Trainerstationen waren TSG 08 Roth, SpVgg Roth, TSV Bernlohe und SV Stauf.

Helena Eberhardt besitzt seit zwei Jahren die C-Trainer-Lizenz des DFB. Sie kam von den eigenen U17-Juniorinnen zu den Frauen III als Trainerin in die Kreisklasse. Sie wird ebenfalls als stellvertretende Abteilungsleiterin im Management Thomas Krauß zur Seite stehen. Als Spielerin war sie unter anderem für den 1.FC Nürnberg aktiv. Beim SV Leerstetten hat sie Erfahrung in der Bezirksober-, Landes- und Bayernliga gesammelt.

Dem Gremium Frauenfußball gehören auch weiterhin an: Christian Sammiller (Schatzmeister), Günther Perzel (Öffentlichkeitsarbeit), Harry Baierl (Passwesen), Adele Loukas, Natalja Samek und Alina Lang (Mannschaftsbetreuerinnen), Tina Welsch und Tamara Böhm (Spielerinnenrat), Sybille und Charlie Schäfer (Organisation), Markus Hutflesz (Wir ham`s drauf) und Sarah Huber und Melissa Degen (Mädchenbereich).

Günther Kahlert, der langjährige Abteilungsleiter hat sein Amt im Juni 2019 niedergelegt. Peter Degen ist ebenfalls im Juli 2019 aus der Abteilungsleitung ausgeschieden. Beide werden bei der Weihnachtsfeier 2019 gebührend verabschiedet. Der Vater des Erfolges im Frauenfußball, Reiner Hertel, hat sich eine Auszeit genommen und wird als externer Berater zur Verfügung stehen.

Zu Beginn der Saison 2019/20 kamen 14 neue Spielerinnen zu den SVL-Frauen: Nina Roß, Karina Frei, Kathrin Graßler, Andrea Cordasic, Laura Heidrich (alle TSV Falkenheim), Anne Tödtmann und Maraike Heyder (TV 21 Büchenbach), Nadja Swarowsky (TSV Mühlhof), Ramona Bachmann (TV 48 Schwabach), Hanna Zahn, Ilka Ludewig, Katja Sorgenfrei, Nadja Haubner (alle eigene U17).

Gez.

Peter Weidner

Kommentarfunktion geschlossen.

Umgesetzt von Henry Lai