Navigation

Spendenübergabe_CKM_2018 (4)_

Markteinnahmen für den guten Zweck

Markteinnahmen für den guten Zweck

ROTH – Gut einen Monat nach Ende des Rother Christkindlesmarktes sind einige der Budenbetreiber im Rother Rathaus erneut zusammen gekommen. Sie haben sich entschlossen, ihre Erlöse einem guten Zweck zukommen zu lassen.

Einen Scheck über 550 Euro überreichten die Auszubildenden der Rother Stadtverwaltung an Robert Gattenlöhner, dem Vorsitzenden der Rother Tafel. Die Azubis hatten sich 2018 erstmalig mit einer eigenen Hütte am Christkindlesmarkt eingebracht und boten an vier Tagen kreative Bastelangebote und von der Tafel hausgemachten Punsch, insbesondere für die kleinen Besucher, an.

Ebenfalls an die Rother Tafel spendete – wie schon in den vergangenen Jahren – das TUI ReiseCenter Roth. Inhaberin Jessica Schmid freute sich, trotz eines verregneten Wochenendes, 500 Euro überreichen zu dürfen – auch wenn sie bei der offiziellen Scheckübergabe leider nicht selbst dabei sein konnte.

Im zweiten Jahr in Folge spendete auch Sebastian Köppl, der auf dem Markt einen Stand mit heißen Winter-Cocktails betrieben hat, einen Teil seiner Einnahmen. Eine Gesamtsumme von 1.800 Euro geht an die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS), die sich für den Kampf gegen Blutkrebs einsetzt.

„Wiederholungstäter“ ist auch die LEONI Junior Group, die – zeitweise unterstützt von Roths Bürgermeister Ralph Edelhäußer – wieder einen Benefiz-Losverkauf auf dem Markt durchführte. Bereits vor Ort überreichte der LEONI-Nachwuchs die Erlöse an gleich drei Spendenempfänger: So durften sich Regens Wagner Zell, die Rummelsberger Diakonie Auhof und der Verein Kinderschicksale Mittelfranken e.V. jeweils über einen Scheck in Höhe von 1.400 Euro freuen.

 

Kommentarfunktion geschlossen.

Umgesetzt von Henry Lai