Navigation

Plantane-20200423_Platane_StadtRoth_03

Ein Baum wird gerade gerückt

Ein Baum wird gerade gerückt

ROTH – Schweres Gerät war nötig, um eine Platane in der Hilpoltsteiner Straße gegenüber der Grundschule Gartenstraße wieder gerade zu rücken. Der Sturm im August 2019 hatte sie ziemlich gebeutelt und schief stehen gelassen. Jetzt steht sie wieder gerade.
Die Platane war nicht der einzige Baum, der vom Sturm im August 2019 arg gebeutelt worden war – allerdings war es bei diesem Allee-Baum sehr offensichtlich, steht er doch in der Hilpoltsteiner Straße genau gegenüber der Grundschule Gartenstraße und so ein schräger Baum fällt dann doch auf. Zum Glück hatte der Sturm nur eine der zwei großen Platanen an dieser Stelle schräg gestellt und so kürzten Stadtgärtner Horst Hirschl und sein Team als Erste-Hilfe-Maßnahme sofort nach dem Sturm erst einmal die Krone des großen Baumes kräftig ein, so dass er an Gewicht verliert und nicht noch weiter absackte und zunächst kein Sicherheitsrisiko mehr darstellte.
Kürzlich rückte dann die Firma Opitz international Großbaumverpflanzung aus Heideck an und grub den Baum mit ihrer größten Baumverpflanzungsmaschine aus – der Löffelspaten besitzt einen Durchmesser von 2,50 Metern. Danach richteten die Arbeiter die Platane gerade aus und setzten sie wieder ein. Im Anschluss verlegten die Mitarbeiter der Firma und der Stadtgärtnerei ein Drainage-System um den Baum, so dass dieser optimal mit Wasser versorgt wird und wieder gut Wurzeln schlagen kann.
Für den Baum ist diese Prozedur übrigens nichts Neues mehr. 2008 bereits war er mit so einer Maschine an seinem alten Standort ausgegraben worden und nach einem aufsehenerregenden Transport durch die ganze Stadt an seinen neuen Standort in der Hilpoltsteiner Straße verpflanzt worden.

Bildmaterial: 20200423_Platane_StadtRoth_01.jpg
20200423_Platane_StadtRoth_02.jpg
20200423_Platane_StadtRoth_03.jpg
Bildquelle: Stadt Roth

Kommentarfunktion geschlossen.

Umgesetzt von Henry Lai