Navigation

KUFA-Herbstsaison

Sommerpause/Neue Spielzeit Herbst 2020
Altbewährt und doch ganz anders

R o t h . Die Kulturfabrik plant ihre neue Spielzeit im Herbst 2020. So weit, so gewohnt. Mit gleicher Tatkraft und Hingabe. Nach den aktuell herrschenden Corona-Reglements wird die Herbstsaison aber doch ein bisschen anders als sonst, und mit kurzfristigen Änderungen muss erfahrungsgemäß gerechnet werden. Unverändert bleibt zunächst die Saisoneröffnung am 18. September mit dem Konzert von Laith Al-Deen. Ob der Termin jedoch eingehalten


Anna Mateur © David Campesino

werden kann, oder doch noch verschoben werden muss, hängt davon ab, ob sich die Bestimmungen der Bayerischen Staatsregierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie Ende August noch einmal ändern. Gleiches gilt für die Konzerte von Wolfgang Buck (02.10.), Gregor Meyle (06.12.) und Naturally 7 (13.12.). Carolin No dagegen haben nun doch ihre komplette Tour im Herbst abgesagt. Dazu gehört auch ihr Konzerttermin am 20. September in der Rother Kulturfabrik. Unter Bewältigung der im Moment in Bayern extrem beschränken Zuschauerzahlen und den immer wieder aktualisierten geltenden Hygienebestimmungen sind jedoch die meisten Termine im 16. Rother Kabarettherbst sicher. Der Herbst steht in der Kulturfabrik traditionell ganz im Zeichen von Kabarett und Comedy
– und so soll es auch in diesem Jahr sein. Die Auftritte von Helmut
A. Binser (1. Okt), Anna Mateur & The Beuys (9. Okt), Mathias


Egersdörfer (10. Okt), Simon Pearce (17. Okt), Constanze Lindner (23. Okt), Lizzy Aumeier (4. Dez) und Helmfried von Lüttichau (12. Dez) finden sicher statt. Mit weniger Zuschauerinnen und Zuschauern zwar und unter verschiedenen Hygieneauflagen, aber mit altbewährter Freude an Live-Kultur.

16. Rother Kabarettherbst
Helmut A. Binser ist ein bairisches Original, ein Schlitzohr, ein Künstler zum Anfassen und auf der Bühne genauso wie bei
„Kabarett aus Franken“ daheim. Auch mit genügend Abstand und unter Einhaltung der geltenden Corona-Regeln wird es mit dem Binser am 1. Oktober sicherlich gewohnt bairisch, spitzbübisch und äußerst schwarzhumorig.
Anna Mateur ist eine dieser wundersamen Erscheinungen, die mit ihrem sagenhaften Stimmvolumen und abgrundkomischen Witz- Ernst alles in den Schatten stellt, was sich hierzulande als Groß- Kunst, Klein-Kunst, Neben- oder Zwischen-Kunst zu behaupten versucht. Dass überhaupt wieder Bühnenkunst stattfindet, darauf darf man sich mit ihr am 9. Oktober freuen.
Frankens bekanntester Grantler ist seit geraumer Zeit auch Deutschlands bekanntester Schatz. Im Franken-Tatort spielt Mathias Egersdörfer den Spusi-Leiter Michael Schatz mit für fränkische Verhältnisse erträglicher Laune. Auf der Bühne aber ist und bleibt er der wütende Misanthrop (10. Okt).
Mathias Egersdörfer © Stephan Minx

Rassismus ist ein Thema, das weiterhin aktueller und wichtiger denn je bleibt. Der Comedien Simon Pearce geht dies mal ganz anders an: mit Humor. Der „Shooting Star“ und „Prinz Charming“ der neuen Kabarett- und Comedyszene ist schwarz. Und Urbayer. Wie es

www.philippwulk.com

ist, als Schwarzer im schwarzregierten Bayern aufzuwachsen, davon erzählt Pearce am 17. Oktober.
Constanze Lindner dirigiert nicht nur ihre Gäste im Vereinsheim Schwabing. Sie macht auch selbst abendfüllendes Kabarett. Ihr drittes Solo heißt „Miss Verständnis“. Und wer sie am 23. Oktober erlebt hat, beginnt alle Missverständnisse zu verstehen und Verständnis für jeden vermissten Versteher zu entwickeln.
Sächsisch-Oberpfälzisch-Fränkischer-Advent, oder in Lizzy Aumeiers Worten: SOFA. Das vorweihnachtliche Programm der vielfach ausgezeichneten Oberpfälzer Kabarettistin und Kontrabassistin ist am 4. Dezember wohl genau das Richtige, um die geplagte Seele baumeln zu lassen.
Helmfried von Lüttichau © Susi Knoll


Der Staller aus „Hubert und Staller“ wollte schon immer Rockmusiker werden. Und irgendwo auf die Bühne gehen und sagen: „Good evening, Ladies and Gentlemen“. Jetzt klappt es für Helmfried von Lüttichau endlich am 12. Dezember. „Plugged“ heißt sein Solo – mit E-Gitarre, mit Valentin, mit Gernhardt und allem, was ihm sonst noch einfällt.

Ticketkauf für Herbstveranstaltungen
Den obligatorischen Corona-Regeln folgend gibt es Tickets ausschließlich an den Vorverkaufsstellen, die an das Eventim- System angeschlossen sind sowie online auf eventim.de. Der Kauf der Tickets erfolgt personalisiert. Der Vorverkauf in Roth in den Buchhandlungen Genniges und Feuerlein wird derweil ausgesetzt. Die Karten können auch telefonisch in der Kulturfabrik unter Angabe der Kontaktdaten zum Abendkassenpreis gekauft werden.
In der Kulturfabrik gehört zu den Einlassbestimmungen am Veranstaltungsabend ein vorgeschriebener Parcour, bei dem die

Personalien verifiziert werden sowie die Sitzplatzvergabe an einem jeweiligen Servicepoint erfolgt. Um den geforderten Mindestabstand einzuhalten, wird jedem Gast ein fester Platz im Saal zugewiesen. Familien und Gruppen bis 10 Personen können soweit möglich zusammensitzen. Die bereits vor der Corona-Zeit gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit, jedoch verfällt der Anspruch auf die ausgewählte Sitzplatznummer. Diese wird, so wie beim Auftritt von Anna Mateur am 9. Oktober, am Veranstaltungsabend vor Einlass in den Saal neu zugewiesen und mit den Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher verknüpft. Die Kulturfabrik ist angewiesen, die Kontaktdaten ihrer Besucherinnen und Besucher vier Wochen zu verwahren. Nach Ablauf dieser Frist werden diese vernichtet. Es erfolgt keine Speicherung.
Die Veranstaltungen finden ohne Pause statt. Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist verpflichtend solange bis der Sitzplatz eingenommen wurde.

Sommerferien von 3. August bis 7. September
Das Büro der Kulturfabrik ist noch bis Freitag, 31. Juli 2020 von Dienstag bis Freitag 9 bis 13 Uhr telefonisch unter 09171 848-714 erreichbar. Von 3. August bis 7. September 2020 befindet sich die Kulturfabrik in Sommerferien. Das Büro ist geschlossen. Ab Dienstag, 8. September 2020 ist das Team der Kulturfabrik wieder erreichbar.

Kulturfabrik
Stieberstr. 7, 91154 Roth
Tel. 09171 848-714, Fax -750

Besuchen Sie uns auf www.kulturfabrik.de
Finden Sie uns unter www.facebook.com/pages/Kulturfabrik-Roth/241389382574402 Folgen Sie uns auf https://twitter.com/kufa_roth

Kommentarfunktion geschlossen.

Umgesetzt von Henry Lai