Navigation

Was wäre Weihnachten ohne Klang – und Engel

R o t h . Freude aufs Fest: Mit herrlichen Werken für Blasorchester und
wunderbaren Liedern und Klängen zur Weihnachtszeit stimmen die
verschiedenen Orchester und Ensembles des Stadt Roth Stadtorchesters
rund um den zweiten Advent eindrucksvoll auf die Weihnachtszeit ein.
Vor der Kulisse des Kirchensaals der evangelischen Stadtkirche im
mittelfränkischen Roth verzaubert am Samstag, 7. Dezember 2019, dem
Vorabend des zweiten Advents, das große Stadtorchester der Stadt Roth
sein Publikum mit festlicher sinfonischer Blasmusik, bei der die königlichen Instrumente wie Trompete und Pauke erklingen und die ganz unter dem Motto „Engel“ steht. Ein Weihnachtskonzert zum Zurücklehnen und Genießen in Einstimmung auf das Fest der Liebe. Beginn ist um 19.30 Uhr.
Der Eintritt ist frei.
Ganz unter dem Thema „Engel auf Erden“ steht das neue, zweite
Weihnachtskonzert am zweiten Adventsonntag, 8. Dezember 2019, bei
dem die drei Orchester und Ensembles des Stadtorchesters, die Rother
Stadtmusik (ehemals das Wiedereinsteigerorchester), das Juniorstadtorchester und der Junge Chor den Saal der evangelischen
Stadtkirche in Roth weihnachtlich zum Klingen bringen. Wenn es draußen

nach Glühwein und heißen Maroni duftet, lassen drinnen die jugendlichen
Musiker des Juniorstadtorchesters und des Jungen Chors zusammen mit
dem generationsübergreifenden Orchester aus musikalischen
Wiedereinsteigern, der Rother Stadtmusik, die Vorweihnachtszeit
musikalisch stilgerecht und wohltuend für Jung und Alt aufleben.

Der Beginn ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei.


Dieses Konzert findet in Zusammenarbeit mit der evangelischen
Kirchengemeinde und der Seniorenbeauftragten der Stadt Roth, Brigitte
Reinard statt.
Weihnachtskonzerte 2019 des Stadt Roth Stadtorchesters in der
evangelischen Stadtkirche in Roth:
Sa, 7. Dezember,
Stadtorchester der Stadt Roth
Sinfonische Blasmusik
19.30 Uhr, Eintritt frei
So, 8. Dezember
Rother Stadtmusik, Juniorstadtorchester und Junger Chor
„Engel auf Erden“ – Musik zur Weihnachtszeit
17 Uhr, Eintritt frei
Das

Kommentarfunktion geschlossen.

Umgesetzt von Henry Lai