Navigation

Wolfgang Buck_Des Gwärch und Des Meer_Foto Andreas Riedel

Wolfgang Buck – Des Gwärch & Des Meer

Wolfgang Buck – Des Gwärch & Des Meer
Samstag, 23. November 2019, 20.00 Uhr, Kulturstadel „Gutmann Zur Post“
Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen
Wolfgang Buck besingt Orte, an die man sich sehnt, das Meer, das Wochenende, die milde Sonne und die sanft dahinziehenden Wolken, den Fluss. Aber auch „des Gwärch und des Geduh“, das man selber fabriziert oder dem man schutzlos ausgeliefert ist. Den närrischen Zirkus der Wichtigtuer, Sprücheklopfer und Gehetzten, die sinnlose Rennerei und die
Allgegenwart von Leistungsdruck, digitaler Überwachung, Arbeit und Nierensteinen. Denn „des Glügg“, die Liebe und das Lachen findet man ja nicht im Wegrennen und in der Sehnsucht, sondern, wenn überhaupt, im richtigen Leben.
Wer kommt bei Wolfgang Bucks „Des Gwärch & Des Meer“ voll auf seine Kosten?
Genießer der Kuriositäten des fränkischen Dialekts mit all seinen skurrilen, zarten, gefühlvollen, hinterhältigen und witzigen Feinheiten kommen voll auf ihre Kosten. Alle, die seine wunderbar humorvollen und tiefgründigen Songs schon immer lieben, aber auch alle, die bisher noch nie
die Gelegenheit hatten, sie kennenzulernen sowie Liebhaber handgemachter Gitarrenmusik.


Wolfgang Buck – Des Gwärch & Des Meer
Datum: Samstag, 23. November 2019
Beginn: 20.00 Uhr (Einlass 19.00 Uhr)
Ort: Kulturstadel Gutmann Zur Post, Marktstraße 8, 91161 Hilpoltstein
Karten: Amt für Kultur und Tourismus in der Residenz Hilpoltstein,
Kirchenstraße 1, 91161 Hilpoltstein, Telefon 09174 978-505,
unter www.hilpoltstein.de, www.reservix.de, www.eventim.de
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen
Info: www.wolfgang-buck.de
Veranstalter: Concertbüro Franken in Zusammenarbeit mit der Stadt Hilpoltstein

Weitere Kulturstadel-Termine:
Matuschik & Rohrer: 28. März 2020
Das Fränkische Amtsgericht: 18. April 2020
Franggn Mafia: 3. Oktober 2020
Raith & Blaimer: 21. November 2020
Michael Altinger: 9. Dezember 2020

Kommentarfunktion geschlossen.

Umgesetzt von Henry Lai