Kunstausstellung Cosmos Glas

Künstlergespräche mit Alkie Osterland und Reiner Schlestein

am 11. September 2022 von 15:00 bis 17:00 Uhr
in der Hilpoltsteiner Residenz, geöffnet ab 13:00 Uhr
Fünf Künstler und Künstlerinnen widmen sich in einer außergewöhnlichen
Ausstellung in der Hilpoltsteiner Residenz dem „Cosmos Glas“ auf
vielfältige Weise. Dabei wird auch der Dialog von Glas und
Malerei gewagt.

Am Michaelimarktsonntag, den 11. September
2022, können Besucher ein letztes Mal mit den ausstellenden
Künstlern persönlich ins Gespräch kommen und sich den
faszinierenden Schaffensprozess für Glaskunst aus erster Hand
erläutern lassen: von Alkie Osterland und Reiner Schlestein, von
15:00 bis 17:00 Uhr. Geöffnet ist die Ausstellung an diesem
Marktsonntag von 13:00 bis 17:00 Uhr.

Alkie Osterland
Geradezu symbolhaft konzentriert sind die Formen und Farben für
Haus und Berg in ihrer Kunst und ein omnipräsentes Zeichen
darin. Sie erschafft abstrahierte, lichtdurchflutete
Landschaftsbilder als Relief. Momente und Wolkenbilder – beide
flüchtig und fragil – liegen im Fokus ihrer eindrücklichen
Glasarbeit.

Reiner Schlestein
Rau und scharfkantig kommen seine Glasarbeiten aus dem Ofen
und werden dann differenziert nachgearbeitet hin zu glatten und
durchscheinenden Formen. Zufälle wie Luftblasen, Schlieren,
Schmelz und Brennspuren verhelfen ihnen zu Lebendigkeit.
Gerade das Archaische im Schaffensprozess, der Widerstand des
Materials, die Glut des Schmelzvorgangs und auch das
Unberechenbare im Ergebnis interessieren den Künstler – die reine
Schönheit des Glases darf gebrochen werden.

Silvia Lobenhofer-Albrecht
Bauhäuslerische Ausrichtung, Ratio, Geometrie, Reduzierung,
Klarheit, Funktionalität und Schönheit im Puristischen: Dafür steht
ihre Glaskunst, wobei das Material Glas per se für sie Sinnlichkeit
und Lebensfreude bedeutet. Sie entreißt das Glas dem
Gebräuchlichen und platziert es in ungewohnte Zusammenhänge.

Wolfgang Mussgnug
Er versteht sich darauf, Bewegungen mit erstaunlicher Leichtigkeit
einzufangen. Dabei ist bei der Glasbearbeitung nichts leicht. Das
Material ist spröde, sein Gewicht schwer, die Luft staubig, am
Ofen ist es heiß und beim Schleifen kalt. Diese Schaffensphasen
im Entstehungsprozess aber lassen die Stücke des Künstlers hinter
sich.

Mary Sych
Die Arbeit mit Glas ist für sie ein faszinierender, intensiver Prozess,
an dessen Ende ein Unikat steht – klar oder farbig, ästhetisch oder
funktionell, verspielt oder verspiegelt. Glas fordert für seine
Gestaltung heraus, es braucht Erfahrung und Geduld, denn
Spannungen lassen es schnell zu Bruch gehen. Die Möglichkeiten
der Glasbearbeitung sind vielfältig, ob Lampwork oder Fusing, ob
Gravur oder Kombination – die Künstlerin beherrscht sie in
bemerkenswerter Weise.

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 17:00 Uhr
Freitag von 9:00 bis 13:00 Uhr
Michaelimarktsonntag, 11. September, von 13:00 bis 17:00 Uhr
Eintritt frei

Weitere Informationen unter hilpoltstein.de.
Stadt Hilpoltstein, Amt für Kultur und Tourismus in der Residenz
Kirchenstraße 1, 91161 Hilpoltstein
Telefon 09174 978-505, kultur@hilpoltstein.de
Bilder:
Reiner Schlestein, Läufer, Alkie Osterland, Landschaft mit Mohn