Navigation

Hilpoltsteiner Fairtrade Schokolade-Fotografin Doreen Meister-a

Hilpoltsteiner Fairtrade-Schokolade

Hilpoltsteiner Fairtrade-Schokolade für den Adventskalender und zu Nikolaus 400 Tafeln der Fairtrade-Schokolade mit Hilpoltsteiner Motiven wurden bereits in kurzer Zeit verkauft. Denn ein Kauf der Schokolade hier vor Ort in Hilpoltstein bringt nicht nur süßen Genuss, sondern unterstützt gleichzeitig auch immer den fairen Handel in der Welt. Besonders jetzt in der Advents- und Weihnachtszeit ist die Hilpoltsteiner Fairtrade-Schokolade ein schönes Geschenk – ob im Adventskalender, zu Nikolaus oder zu Weihnachten. Erhältlich ist sie im Weltladen Senfkorn in der Christoph-Sturm-Straße 14 in Hilpoltstein oder in der Residenz Hilpoltstein in der Kirchenstraße 1. Zum Hilpoltsteiner Weihnachtsmarkt ist sie auch am Fairtrade-Stand im Hofmeierhaus zu bekommen.

Hilpoltstein ist Fairtrade-Stadt. Aus der Fairtrade-Steuerungsgruppe heraus entstand die Idee, eine „Stadtschokolade“ zu kreieren. Diese sollte „fair“ sein und mit ihren Bildmotiven auf einen Blick erkennen lassen, dass sie für Hilpoltstein steht. Die jetzt erhältliche Hilpoltsteiner Fairtrade-Schokolade gibt es als vegane Zartbitter-Schokolade und Vollmilch-Variante, beide in Bio-Qualität, ohne Soja-Lezithin, nur mit reiner Kakaobutter und ohne Gentechnik. Der Kakao kommt aus Sao Tomé, der zu den besten der Welt gehört, aus der Dominikanischen Republik, Bolivien oder Paraguay. Der Milchanteil bei der Vollmilchschokolade stammt aus den Milchwerken Berchtesgadener Land. Als Schokoladenhersteller wurde die GEPA Handelsgesellschaft, die Weltläden und Initiativen im Fairen Handel unterstützt, gefunden. Denn die Schokolade sollte kein Mischprodukt aus herkömmlichen und fair gehandelten Rohstoffen sein, sondern zu 100% fair. In einem Wettbewerb hatte die Fairtrade-Steuerungsgruppe gemeinsam mit der Stadt Hilpoltstein die Schulen dazu aufgerufen, die Coverbilder für die Schokoladen zu gestalten. Und so schmücken nun Bilder von Hilpoltsteiner Schulkindern die Schokoladentafeln mit ihren bunten Motiven rund um die Wahrzeichen der Stadt.

Die Künstlerinnen und ihre Bildmotive „Burg“ und „Burgfest“ sind Fabienne Knoll aus der Klasse 2a der Hilpoltsteiner Grundschule, Lisa Dietrich aus der 8bM der Mittelschule, Celin Kotulla aus der 10b des Gymnasiums und Roksana Plenna aus der LG 08 in Regens-Wagner Zell.

Stadt
Hilpoltstein
INFORMATIONEN:
Stadt Hilpoltstein
Amt für Kultur und Tourismus in der Residenz
Telefon 09174 978-505, tourismus@hilpoltstein.de
www.hilpoltstein.de, facebook.com/stadt.hilpoltstein, Instagram hilpoltstein_de

Foto: Doreen Meister

Kommentarfunktion geschlossen.

Umgesetzt von Henry Lai