Navigation

Hilpoltstein ist Fairtrade-Stadt!

Hilpoltstein ist Fairtrade-Stadt!
Auszeichnungsfeier und Aktionen am 31. März 2019 in der Residenz Hilpoltstein

Hilpoltstein ist Fairtrader-Stadt!

Am 31. März 2019 wird Hilpoltstein als erste Kommune in unserem Landkreis von Fairtrade-Deutschland offiziell mit dem stolzen Titel „Fairtrade-Stadt“ ausgezeichnet. Von 14.00 bis 17.00 Uhr gibt es an diesem Tag in der Residenz einige Aktionen und Bildungsangebote zum Thema Fairtrade. Die Titelverleihung mit Übergabe der Urkunde beginnt um 14.30 Uhr.

 

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen zu kommen!

 

AKTIONSTAG FAIRTRADE MIT AUSZEICHNUNGSFEIER

 

Ostermarktsonntag, 31. März 2019

14.00 bis 17.00 Uhr

Residenz Hilpoltstein, Kirchenstraße 1

 

Mit etwas Glück und Geschick kann jeder beim Torwandschießen oder Drehen am Glücksrad kleine faire Preise gewinnen. Ökologische Fußspuren geben Tipps zu fairem und nachhaltigem Verhalten. Eine umfangreiche Ausstellung  über die essenziellen Grundlagen einer „besseren Welt“ klärt auch zum Thema „Fairtrade“ auf und vermittelt neues Wissen. Die Hilpoltsteiner Grundschüler trommeln afrikanische Lieder für mehr Gehör gegen unfaire Arbeitsbedingungen in Afrika. Kinder vom LBV-Kindergarten Arche Noah singen das Lied „Wir Kinder haben Rechte“. Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) lädt zum Schokoladenworkshop ein. Der Faberhof leitet zum Filzen mit Wolle aus eigener Herstellung an. In einem kleinen Kasperltheaterstück der Hilpoltsteiner Spielkiste erklärt der Kasper den Kindern, was „fair“ denn bedeutet. Die Karate-Gruppe der Sportfreunde Hofstetten zeigt Ihre Technik. Es gibt selbstgebackenen Kuchen vom Katholischen Frauenbund und dazu Fairtrade-Kaffee. Der Weltladen „Senfkorn“ bietet bei seinem Stand Fairtrade-Produkte zum Sonntagskauf an.

– Das alles und mehr gibt es am 31. März 2019 in der Residenz!

 

Damit sich Hilpoltstein Fairtrade-Stadt nennen darf, sind wir verpflichtet, bestimmte Prüfkriterien zu erfüllen. Über die Einhaltung der Prüfkriterien wird auch nach der Titelverleihung streng gewacht, denn alle zwei Jahre muss sich Hilpoltstein der Prüfung erneut stellen und nachweisen, dass diese fortlaufend eingehalten werden.

 

Die fünf wichtigen Kriterien zum Titel-Erhalt sind:

1. Der Hilpoltsteiner Stadtrat bekennt sich mit einem offiziellen Ratsbeschluss dafür, fairen Handel zu unterstützen. Bei Sitzungen und im Büro des Bürgermeisters werden fair gehandelter Kaffee und Tee ausgeschenkt.

2. Hilpoltstein bildet eine Steuerungsgruppe aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft, die die Fairtrade-Aktivitäten vor Ort koordiniert.

3. In mindestens vier Hilpoltsteiner Geschäften und zwei Gastronomiebetrieben werden mindestens zwei Produkte aus fairem Handel angeboten.

4. In mindestens einer Hilpoltsteiner Schule, einem Verein und einer Kirchengemeinde werden Produkte aus fairem Handel verwendet oder auch Bildungsaktivitäten zum Thema fairer Handel umgesetzt.

5. Die örtlichen Medien berichten über die Aktivitäten auf dem Weg zur „Fairtrade-Town“.

 

Die Erfüllung dieser Kriterien hat Hilpoltstein nun also geschafft!

Viele heimische Unterstützer fördern den gerechten Handel über „faire“ Angebote hier bei uns im Ort. Das Fairtrade-Siegel gibt uns eine wichtige Orientierung dafür, da in Zeiten der Globalisierung die Produktionsbedingungen für Konsumgüter sehr undurchsichtig sind. Unser gemeinsamer Wunsch und Anspruch in Hilpoltstein ist es, Waren zu kaufen oder anzubieten, die fair angebaut und gehandelt werden: Für mühevolle Arbeit sollen die Menschen, die unsere Konsumgüter herstellen, gerechten Lohn erhalten!

 

Mit unserem Bewusstsein und richtigem Handeln können wir alle in Hilpoltstein einen wertvollen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit im Welthandel leisten: Am 31. März gibt es aufklärende Informationen dazu in der Residenz! Feiern Sie mit uns die Auszeichnung zur Fairtrade-Stadt Hilpoltstein!

 

WIR MACHEN MIT!

Die offiziellen Hilpoltsteiner Unterstützer sind zusammen mit der Stadt Hilpoltstein bislang:

 

ALDI Süd, Gärtnerei Altmann, LBV-Kindergarten Arche-Noah, BRK-Kita Räuberkiste, Wollstube Buchmüller, Hilpoltsteiner Burgblatt, Caritas Sozialstation Hilpoltstein, Förderzentrum der Comenius-Schule, DJK 70 Weinsfeld, Dm-Drogeriemarkt, Edeka, Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Hilpoltstein, Grundschule Hilpoltstein, Grundschule Meckenhausen, Gymnasium Hilpoltstein, Haus des Gastes/Landratsamt Roth, Katholischer Frauenbund Hilpoltstein, Katholische Pfarrei Hilpoltstein St. Johannes der Täufer, Kindertageseinrichtung St. Jakob, KLJB Jahrsdorf, Hilpoltsteiner Kurier, Landesbund für Vogelschutz Natur-Shop, Landratsamt Roth, Lebenshilfe Hilpoltstein, Musikschule Hilpoltstein, Netto Marken-Discount, Norma, OMV Tankstelle, Penny Markt, Gewerbeverein pluspol, Regens Wagner Förderzentrum Zell und Berufsschule Hilpoltstein, Weltladen Senfkorn, Stadt Hilpoltstein, Hilpoltsteiner Stadtrat, Restaurant Stadthalle, Sportfreunde Hofstetten, VITAL-REHA-Sport Hilpoltstein, Susanne Wagner, Claudia Wittmann, Yoga-Studio Hilpoltstein, Hilpoltsteiner Zeitung, Restaurant ZHOU, Brauereigasthof Zum Schwarzen Roß

Es können sich jederzeit alle Privatpersonen, Institutionen, Unternehmen, Vereine etc. melden und mitmachen! Wir wollen alle gemeinsam Fairtrade in Hilpoltstein aktiv leben!

Mehr Informationen zu Fairtrade in Hilpoltstein oder Fairtrade allgemein finden Sie unter www.hilpoltstein.de oder www.fairtrade-deutschland.de! Oder informieren Sie sich im Amt für Kultur und Tourismus in der Residenz Hilpoltstein über Ihre Beteiligungsmöglichkeiten: Telefon 09174 978-502, E-Mail doreen.meister@hilpolstein.de.

Kommentarfunktion geschlossen.

Umgesetzt von Henry Lai