Navigation

20190622 AS 6 Gewinner

Adlerschießen der Concordia Heideck

Adlerschießen der Concordia Heideck

Heideck(rz/7487) – Das diesjährige Adlerschießen beim Schützenverein Concordia Heideck hat Hermann Spachtholz gewonnen. Verbunden ist dieser gesellige Wettkampf mit dem Luftgewehr traditionell mit dem Sommerfest des Vereins.
Der 1. Schützenmeister Johannes Stengl wünschte sich zwar mehr Teilnehmer beim Adlerschießen. Die 16 Schützenbrüder und -schwestern hatten aber viel Spaß an diesem Abend. Jugendleiterin Christa Lang hatte wieder zwei diffizil ausgesägte Holzadler hergestellt. Nicht jeder war aber mit seinem Treffer mit dem Luftgewehr zufrieden, wenn der Adler keine Holz-Federn ließ. Nach drei Durchgängen standen die erfolgreichsten Schützen fest. Zweiter Schützenmeister Fritz Lang gratulierte Spachtholz für seine 200 Gramm zum Sieg und merkte an, dass es für Spachtholz ein erfolgreiches Schützenjahr ist. So wurde er vor kurzem auch zum neuen mittelfränkischer Bundeskönig mit der Luftpistole gekürt. Auf Platz zwei und drei folgten Reinhard Mohr und Karl-Heinz Kögler mit jeweils 196 Gramm. Zum Schluss erhielten Andrea Wagner und Christa Lang als kleine Anerkennung für ihre Arbeit im Schützenhaus von Johannes Stengl eine Zimmerblume überreicht.

Bildunterschrift 6:
Neben 2. Schützenmeister Fritz Lang die Gewinner des Adlerschießens mit ihren Preisen Karl-Heinz Kögler, Hermann Spachtholz und Reinhard Mohr (v. l. n. r.). Im Hintergrund 1. Schützenmeister Johannes Stengl

Bildunterschrift 9:
Johannes Stengl bedankte sich bei Andrea Wagner (li.) und Christa Lang für ihre Arbeit, die sie im Schützenhaus leisten mit einem Blumenpräsent.

Kommentarfunktion geschlossen.

Umgesetzt von Henry Lai