Navigation

IMG_6216

Kolpingfamilie spendete für offene Kinder- und Jugendarbeit

Kolpingfamilie spendete für offene Kinder- und Jugendarbeit

Kaum ein Heiliger ist bekannter als er – der Geschenkebringer. Dass der Nikolaus die Kinder besucht und sie beschenkt, das gehört zum Brauchtum um den Heiligen fest dazu. Die Kolpingfamilie Allersberg hält die Tradition der Hausbesuche des aufwändig gekleideten Bischofs hoch und besucht seit Jahrzehnten Kinder in der Marktgemeinde. Die Besuche werden dabei jeweils am 5. und 6. Dezember, am Vortag von Nikolaus und am Nikolaustag selbst, nach vorheriger Anmeldung bei der Kolpingfamilie durchgeführt. Der bekannte Brauch der Befragung der Kinder durch den Nikolaus, ob sie denn auch brav und fromm gewesen, den Eltern gefolgt hätten und auch mit -gegebenenfalls- den Geschwistern gut zurechtgekommen seien, gehört dazu. Meist zitiert er auch aus seinem „Goldenen Buch“ und weiß einiges über das oder die Kinder zu berichten, was ihm natürlich zuvor von den Eltern schnell zugesteckt wurde. Dabei weiß der Nikolaus die Kinder zu belohnen oder auch zu tadeln, wenn die Antworten gar zu unbefriedigend ausgefallen waren. Und natürlich hat der Hl. Nikolaus auch kleine Gaben mit dabei, meistens werden ihm von den Eltern oder auch den Großeltern noch einige heimlich zugesteckt, so dass die Kleinen ja nichts mitbekommen. Nach diesem Besuch sind die Kinder meistens sehr beeindruckt und die Eltern geben gerne eine Spende an die Kolpingfamilie.

Aus diesen Hausbesuchen im vergangenen Jahr konnte jetzt Alexander Schmidt, der 1. Vorsitzende der Kolpingfamilie in Allersberg, dem Kinder- und Jugendtreff der Marktgemeinde Allersberg eine Spende von 300 Euro für die Jugendarbeit übergeben. Dominik Geiß vom Kinder- und Jugendbüro, Allersbergs Bürgermeister Daniel Horndasch und zwei Jugendliche des Jugendtreffs freuten sich über die großzügige Spende der Kolpingfamilie. Dabei wies Alexander Schmidt auch darauf hin, was der Kolpingfamilie bei diesem Nikolaus-Dienst sehr wichtig ist: Der heilige Nikolaus ist nicht der Weihnachtsmann!

Reinhold Mücke

Dazu Bild Nr. 6216 (KF-Spendüberg-Febr20),
Foto: Mücke

Alexander Schmidt übergibt Dominik Geiß im Beisein von Daniel Horndasch und zweier Jugendlicher den Spendenscheck

Kommentarfunktion geschlossen.

Umgesetzt von Henry Lai